Polar-korrigiertes Fräsen und Bohren

… immer noch auf dem Weg zur selbst erstellten Platine, genauer gesagt beim Bohren eben dieser. Kürzlich bin ich noch über das Problem gestoßen, dass man die Platine exakt gerade in die Fräse einlegen muss, dass die Bohrlöcher auch an der richtigen Stelle im Epoxyd landen und nicht etwa ein paar Millimeter daneben. Das ist aber gar nicht so einfach …

… die “Softie”-Lösung, bevor ich mir Mühe mit der “Hardware” geb’, arbeite ich doch lieber mit Software um das Problem herum.

Gegeben sei also eine Platine (hier eine “Simulation” in Form eines simplen A4-Blatts), die nicht exakt gerade in der Fräse liegt, etwa so:

wpid-20140712_033202.jpg

… dann muss man dem Controller der Fräse nur noch beibringen, wo zwei frei gewählte Punkte aus dem G-Code in der Realität liegen. PyPC-NC ermittelt daraus mittels Polarkoordinaten dann zwei Korrekturwerte: um wieviel Grad muss gedreht werden und um welchen Faktor ist der Radius zu korrigieren.

PyPC-NC Polar Fix

… bei der Gelegenheit ist für PyPC-NC eine grafische Darstellung des G-Codes auf der XY-Plane abgefallen nebst der Möglichkeit den Ursprung der G-Code Datei nach belieben fest zu legen.

Pebble Smartwatch – ein Erfahrungsbericht

http://saschas-blog.net/feed/2014/01/pebble-die-smarte-uhr/

… ein sehr schön geschriebener Erfahrungsbericht über die Smartwatch “Pebble”.  Dort wird auch die Schlafphasenwecher-App “Sleeps as Android” erwähnt … hatte ich bis dato noch nie gehört; mich aber sofort sehr neugierig gemacht, nachdem ich vor Jahren ja auch mal versucht habe einen Schlafphasenwecker selbst zu bauen.

eigenes diaspora* pod

nachdem es schon fast wieder ein bisschen aus der Mode gekommen ist, habe ich jetzt auch mal ein diaspora* pod aufgesetzt, hier: https://diaspora.brokenpipe.de/

Dort bin ich jetzt stesie@diaspora.brokenpipe.de :-)

… ein erster großer Makel ist mir gleich mal aufgefallen, wenn man nach einem Tag sucht, findet diese Suche nur in der lokalen Datenbank statt. Ist aber irgendwie ungünstig, wenn man alleine auf einem Pod hockt und so erstmal gar niemanden über die Suche nach Schlagworten findet.

Ist aber sicherlich auch die Frage was man haben möchte, für einen Facebook-Klon, wo man nur seinen bekannten folgen möchte, ist es sicherlich ausreichend.